Mehr als 350 Titel aus einer Hand
Über 50 Jahre Erfahrung
Ermäßigungen bis zu 75 %
Bequemer Kauf auf Rechnung
Schneller Lieferbeginn
DAMALS
DAMALS - Das Magazin für Geschichte. DAMALS widmet sich geschichtlichen Themen von Altertum bis Neuzeit und schlägt dabei vielfach die Brücke zu den Herausforderungen unserer heutigen Welt. Wer das Heute verstehen will, muss DAMALS kennen: DAMALS liefert die Hintergründe zu den geschichtlichen Fakten, analysiert und veranschaulicht die Motivationen der Handelnden, legt Entscheidungsprozesse offen und beleuchtet gesellschaftliche Entwicklungen. Fachliche Tiefe verbunden mit guter Verständlichkeit: Für DAMALS schreiben führende Experten, begleitet von einer fachkundigen und leserorientierten Redaktion. Das garantiert die besondere inhaltliche Tiefe sowie die hohe Verständlichkeit. Jedes DAMALS-Heft ist mit einer Vielzahl von Fotos, Grafiken oder Karten illustriert. Geschichte in ihrer ganzen Fülle: DAMALS präsentiert eine breit gefächerte Palette von Beiträgen aus den unterschiedlichsten Epochen, Kulturen und Bereichen. Zahlreiche Berichte zu Kultur- und Kunstgeschichte, Technik- und Wirtschaftsgeschichte, Wissenschafts-und Religionsgeschichte runden die klassische Politik- und Ereignisgeschichte ab. Im Mittelpunkt jeder DAMALS-Ausgabe steht ein umfassend aufbereitetes Titelthema. Dazu kommen spezifische Artikel zu Themen verschiedener Epochen. Porträts historischer Persönlichkeiten und feste Rubriken wie 'Es geschah vor ...' oder 'Faszinierende Figuren' erweitern die geschichtliche Vielfalt und schlagen eine Brücke zur Gegenwart. DAMALS ist mehr als eine Zeitschrift und schafft zusätzlichen Nutzwert: Der Kalender bietet einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Ausstellungen. Ergänzend informiert eine umfangreiche Museen-Datenbank auf damals.de über Museen und deren Projekte. Die Rezensionen zu aktuellen Büchern, DVDs und Hörbüchern sowie Tipps zu TV- und Radiosendungen runden das Serviceangebot ab.

ab 56,70 CHF*

db deutsche bauzeitung
db deutsche bauzeitung - Zeitschrift für Architekten und Bauingenieure. Die db deutsche bauzeitung - Deutschlands älteste Architekturfachzeitschrift - steht für kritischen, meinungsbildenden und richtungweisenden Fachjournalismus. db verbindet Architektur und Technik, ist Trendscout für neue Produkte, Materialien und Technologien und erreicht damit Architekten und planende Ingenieure gleichermaßen. Umfassende Architekturkritik, Baukultur, technische Entwicklungen sowie Bauen im Bestand sind die zentralen Themen der db deutsche bauzeitung. deutsche bauzeitung hinterfragt kritisch das aktuelle Baugeschehen, bezieht Stellung, liefert Hintergrundwissen. Architektur- und Ingenieurleistungen werden unter gestalterischen, konstruktiv-technischen, energetischen sowie wirtschaftlichen Gesichtspunkten im Sinne einer umfassenden Architekturkritik betrachtet. Alle im Heft vorgestellten Projekte werden von der db-Redaktion vor Ort besichtigt. Wegen der stetig zunehmenden Relevanz des Themas Bauen im Bestand widmet sich der Teil db-Metamorphose viermal im Jahr auf rund 40 Seiten explizit den Themen Umbau, energetische Sanierung und Denkmalpflege.

ab 154,00 CHF*

DBZ Deutsche Bauzeitschrift
Die DBZ Deutsche BauZeitschrift berichtet monatlich über Aktuelles aus den Bereichen Architektur, Bautechnik und Produkte. Dabei liegt der Fokus auf dem Thema der Integralen Planung. Dieser Begriff steht für einen ganz heitlichen Ansatz zur Planung von Gebäuden. Die Schnittstellen der Disziplinen Projektentwicklung, Planung, Ausführung und Betreiben sowie die Anwendung von Bauprodukten und Bausystemen rücken in den Mittelpunkt der redaktionellen Darstellung: Die DBZ blickt nicht nur auf das fertige Gebäude, sondern beschreibt den Entwicklungsprozess dahin. Die DBZ lässt das Team zu Wort kommen, das gemeinsam im Dialog plant und baut. Denn gute Architektur entsteht durch Kommunikation. In ungeraden Monaten enthält die DBZ eine Seitenstrecke zum Thema Energieeffizientes Bauen. Zudem ist die DBZ Deutsche Bauzeitschrift Organ des BDB Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. Die DBZ Deutsche Bauzeitschrift ist eine Fachzeitschrift für Architekten und planende Hochbauingineure und orientiert sich redaktionell an den Aufgaben und dem Tätigkeitsspektrum des Architektenalltags mit deutlicher Praxisorientierung. 'Praxis, Nutzen und Orientierung' - für diese Attribute steht die DBZ mit ihren redaktionellen Inhalten.

ab 52,50 CHF*

Der Altsprachliche UNTERRICHT LATEIN GRIECHISCH
Der Altsprachliche Unterricht Latein/Griechisch - Alte Sprachen modern unterrichtet Gestalten Sie mit dem Altsprachlichen Unterricht Ihren Latein- und Griechischunterricht kompetenzorientiert, motivierend und schülerorientiert. In sechs Ausgaben pro Jahr erhalten Sie regelmäßig neue Ideen und Impulse zu zentralen Autoren, literarischen Gattungen, historischen Epochen, der Rezeption der Antike und fachspezifischen Methoden. Die Praxisbeiträge in der Zeitschrift Der Altsprachliche Unterricht liefern Unterrichtsideen zum Thema - mit anschaulichen Materialien, die Sie direkt im Unterricht einsetzen können, sowie fachlich fundierten Hintergrundinformationen, Tipps zur methodischen Umsetzung, möglichen Ergebnissen und Vorschlägen zur Vertiefung. Der Basisartikel reflektiert das Heftthema fachlich, didaktisch und methodisch. Das macht ein Der Altsprachlichen Unterricht-Abo zum idealen Begleiter für Unterricht, Aus- und Fortbildung. Ideen, Inhalte und Formen in Literatur, Philosophie und Kunst, aber auch in anderen Bereichen der Geistes- und Naturwissenschaften sind bis heute durch die antike Tradition maßgeblich beeinflusst. Griechische und lateinische Texte aus Antike, Mittelalter und Neuzeit führen uns zu den Quellen und in den Fluss dieser Tradition. Die Auseinandersetzung mit ihnen hilft aber auch, die eigene Lebenswelt neu und mit schärferem Blick wahrzunehmen und zu reflektieren. Dabei bieten die Texte jeder Schülergeneration neue Zugangswege und Interpretationsansätze. Die Zeitschrift Der Altsprachliche Unterricht vermittelt auf der Grundlage der aktuellen fachdidaktischen und fachwissenschaftlichen Diskussion sowohl neue als auch bewährte Wege, um die griechischen und lateinischen Texte für Schülerinnen und Schüler zum Zentrum und Ausgangspunkt einer fruchtbaren Auseinandersetzung zu machen. Der Altsprachliche Unterricht orientiert sich dabei an den Vorgaben der aktuellen Lehrpläne für Latein und Griechisch, erlaubt aber auch einen Blick über die festgesteckten Grenzen hinaus, um neue Entwicklungen anzustoßen. Der Basisartikel legt das jeweilige Heftthema fachlich und didaktisch fundiert dar. Die Praxisbeiträge stellen Unterrichtsmodelle und -ideen vor. Sie enthalten Arbeitsblätter, die Sie direkt im Unterricht einsetzen oder als Anregung für Ihren Unterricht nutzen können. Die Praxisbeiträge liefern auch Tafelanschriebe und Schaubilder mit Ergebnissen, die sich innerhalb des beschriebenen Unterrichtsmodells entwickeln lassen. Die Arbeitsmaterialien enthalten unter anderem lateinische und griechische Texte mit Übersetzungshilfen, Informations- oder Vergleichstexte und Bilder sowie Arbeitsaufträge für Schülerinnen und Schüler. Das AU Extra bietet Ihnen einen Blick auf das Thema über den fachdidaktischen Rahmen hinaus und Magazinbeiträge runden das Heft mit kurzen Anregungen für den Unterricht oder Projektvorstellungen ab.

ab 95,85 CHF*

Der Anaesthesist
Der Anaesthesist: Zeitschrift für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfall- und Katastrophenmedizin, Schmerztherapie Der Anaesthesist ist ein international angesehenes Publikationsorgan. Die Zeitschrift widmet sich allen Aspekten der Anästhesie und Intensivmedizin bis hin zur Schmerztherapie und richtet sich sowohl an niedergelassene als auch in der Klinik tätige Anästhesisten. Umfassende Übersichtsarbeiten in Der Anaesthesist greifen ausgewählte Themen zu anästhesiologisch-klinischen Fragestellungen auf. Darüber hinaus spiegeln sie das multidisziplinäre Umfeld in der Pharmakotherapie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Regionalanästhesie, Schmerztherapie und im Medizinrecht wider. Neben der Vermittlung von relevantem Hintergrundwissen liegt der Schwerpunkt dabei auf der Bewertung wissenschaftlicher Ergebnisse unter Berücksichtigung praktischer Erfahrung. Der Leser von Der Anaesthesist erhält konkrete Handlungsempfehlungen. Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation relevanter klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch. Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe. Beiträge der Rubrik 'CME Zertifizierte Fortbildung' bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge in Der Anaesthesist kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

ab 79,25 CHF*

DER BETRIEB
DER BETRIEB - Wochenschrift für Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht Kompetenz, Zuverlässigkeit und meinungsbildende Berichterstattung machen DER BETRIEB seit mehr als 70 Jahren zu einem unersetzbaren Partner für Unternehmen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Anwälte. Immer wöchentlich freitags liefert die Zeitschrift DER BETRIEB zuverlässig und auf höchstem Niveau die wichtigen Inhalte im Bereich des Steuer-, Wirtschafts- und des Arbeitsrechts sowie der Betriebswirtschaft. Neben dem neu gestalteten Magazinteil auf 32 Seiten bietet DER BETRIEB aktuelle Informationen, interessante Interviews und Meinungsbeiträge sowie praktische Grafiken für eine schnelle Übersicht. Aber mehr noch: Alle DER BETRIEB Nutzer haben kostenfreien Zugang zur neuen App DER BETRIEB Live mit tagesaktuellen Beiträgen und News aus DER BETRIEB und aus dem Handelsblatt. Ebenfalls haben DER BETRIEB Nutzer Zugriff auf die neue Owlit-Recherche-Datenbank: Neben über 400.000 Urteilen und mehr als 700 Gesetzesvolltexten kann der Nutzer individuell über die Inhalte von 15 führenden deutschen Verlagen verfügen. DER BETRIEB steht für Meinungsvielfalt, die der Nutzer benötigt: als Heft, im Web und als App. DER BETRIEB liefert mit aktuellen Beiträgen und Kommentaren renommierter Autoren sowie der Berichterstattung über Gesetzesänderungen und Gerichtsentscheidungen wichtiges Know-how für die Praxis. Profitieren Sie von der Arbeit einer erfahrenen Redaktion, die aus der Informationsflut sorgfältig auswählt, worauf es ankommt. Die wochenaktuelle Berichterstattung über die wichtigsten Urteile aller obersten Bundesgerichte sowie praxisnahe Gestaltungsbeiträge prägen das Heft. In 'DER BETRIEB Standpunkte' wird monatlich auf acht Seiten ein aktuelles Thema Ressort übergreifend behandelt und kontrovers diskutiert. Kernzielgruppe der Zeitschrift DER BETRIEB sind Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechts- und Fachanwälte, Fach- und Führungskräfte in den Abteilungen Finanz- und Rechnungswesen sowie in Personal und Rechtsabteilungen deutscher Wirtschaftsunternehmen und der öffentlichen Verwaltung, Hochschulen. Mit 70 Jahren moderner denn je: DER BETRIEB feierte 2018 Geburtstag: Im Januar 1948 erschien die erste Ausgabe von DER BETRIEB als Beilage im Handelsblatt. Seitdem ist DER BETRIEB die bewährte, top-aktuelle und verlässliche Informations- und Recherchequelle rund um die Themen Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht und Betriebswirtschaft.

ab 382,05 CHF*

Der Chirurg
Der Chirurg - Zeitschrift für alle Gebiete der operativen Medizin Der Chirurg informiert über aktuelle Entwicklungen in der operativen Medizin. Die Zeitschrift wendet sich an Chirurgen in Praxis, Klinik und Forschung. Jede Ausgabe Der Chirurg beinhaltet ein umfassendes Leitthema: Praxisorientierte Übersichtsarbeiten greifen ausgewählte Themen auf und bieten dem Leser eine Zusammenstellung aktueller Erkenntnisse aus allen Bereichen der Chirurgie. Neben der Vermittlung von relevantem Hintergrundwissen liegt der Schwerpunkt dabei auf der Bewertung wissenschaftlicher Ergebnisse und praktischer Erfahrung. Der Leser von Der Chirurg erhält konkrete Handlungsempfehlungen. Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch. Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe. Beiträge der Rubrik 'CME Zertifizierte Fortbildung' bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge in Der Chirurg kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erwerben. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

ab 80,35 CHF*

Der Deutschunterricht
Der Deutschunterricht - Beiträge zu seine Praxis und wissenschaftlichen Grundlegung Die Zeitschrift Der Deutschunterricht wendet sich insbesondere an Lehrende der Sekundarstufe und an Studierende der entsprechenden Lehrämter, aber auch an alle, die an der Vermittlung von deutscher Sprache und Literatur interessiert sind. Eine besondere Rolle spielt die fachwissenschaftliche Grundlegung in den Bereichen Sprache und Literatur. Dazu dienen die Themenschwerpunkte der Hefte, die in der Regel zwischen Sprache und Literatur wechseln. Der Deutschunterricht beteiligt Sie an der fachlichen Diskussion und informiert Sie über die neuesten Ergebnisse fachdidaktischer Forschung zu Literatur und Sprache. Beiträge zu kulturwissenschaftlichen und gesellschaftlichen Perspektiven erweitern und bereichern Ihr Hintergrundwissen zum Heftthema. Profilierte Fachdidaktiker schreiben für Sie in der Fachzeitschrift Der Deutschunterricht und geben Ihnen neue Impulse für Ihren Unterricht in der Sekundarstufe I und II. Jedes Heft enthält einen Hauptteil zu einem Thema aus u.a. den Bereichen Literatur, Kulturwissenschaft, Sprache, Didaktik oder Medien. Im Magazin-Teil finden Sie themenübergreifende Diskussionen, fachliche Reflexionen und aktuelle Rezensionen. Dabei vermittelt das Magazin Der Deutschunterricht stets den neuesten Diskussionsstand der Fachwissenschaft und Fach didaktik und schlägt so eine Brücke zwischen Schule und Hochschule. Themen und Trends in Literatur, Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft und Didaktik werden aufgezeigt und in ihrer Bedeutung für den Unterricht - insbesondere der Sekundarstufe I und II reflektiert. Neben dem Thementeil enthält jedes Heft das Forum. Hier findet aktuelles Raum, von der fachwissenschaftlichen Diskussion bis zum kulturpolitischen Umfeld des Faches. Diese zusätzlichen Beiträge sind unterschiedlichen Rubriken wie 'Unterrichtsanregung', 'Forschungsberichte', 'Fachsprachen', 'Computer und Internet' oder 'Filmische Sehschule' zugeordnet. Der Deutschunterricht beteiligt sich seit über 60 Jahren an der Diskussion relevanter Themen und Fragestellungen der Deutschdidaktik und ist besonders an der Vermittlung von akademischem Wissen, von neuen Tendenzen und Forschungsrichtungen in der Germanistik interessiert. Die Zeitschrift stellt neue Entwicklungen vor, prüft deren Relevanz und Didaktisierbarkeit für die Schule und liefert fundiertes Hintergrundwissen. Es geht dabei sowohl um den Kernbestand didaktischer Forschung als auch um die Auseinandersetzung mit aktuellen Tendenzen und Theorien, die den Deutschunterricht betreffen. Der Deutschunterricht - Bleiben Sie in Ihrem Fach auf dem Laufenden.

ab 52,05 CHF*

Der Gynäkologe
Der Gynäkologe - Fortbildungsorgan der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe Der Gynäkologe ist ein angesehenes Publikationsorgan und wendet sich an Gynäkologen in Praxis und Klinik. Die Zeitschrift Der Gynäkologe bietet aktuelle Fortbildung aus allen Bereichen der Frauenheilkunde und Geburtshilfe einschließlich Themen der Endokrinologie und Reproduktionsmedizin. Ergänzt wird das inhaltliche Spektrum von Der Gynäkologedurch interdisziplinäre Fachgebiete und Nachbargebiete wie die Onkologie, Chirurgie oder Innere Medizin sowie durch die Rubrik 'Medizinrecht'. Umfassende Übersichtsarbeiten in Der Gynäkologe zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht dabei gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen. Die Rubrik 'Frauengesundheit in der Praxis' behandelt fundiert Themen aus dem Arbeitsalltag des niedergelassenen Gynäkologen. Beiträge der Rubrik 'CME Zertifizierte Fortbildung' bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge in Der Gynäkologe kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

ab 71,15 CHF*

Der Hautarzt
Der Hautarzt - Zeitschrift für Dermatologie, Venerologie und verwandte Gebiete Der Hautarzt ist ein international angesehenes Publikationsorgan. Die Zeitschrift Der Hautarzt informiert regelmäßig alle in Klinik und Praxis tätigen Dermatologen über wichtige Entwicklungen in der gesamten Dermatologie einschließlich Allergologie, Venerologie und ihrer verwandten Gebiete. Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe Der Hautarzt. Im Mittelpunkt steht dabei gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen. Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch. Kasuistiken in Der Hautarzt zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungs - verläufe. Beiträge der Rubrik 'CME Zertifizierte Fortbildung' bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge in Der Hautarzt kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

ab 77,30 CHF*

Der Internist
Der Internist ist ein international angesehenes Publikationsorgan und widmet sich allen Aspekten der Inneren Medizin. Die Zeitschrift Der Internist richtet sich an niedergelassene und in der Klinik tätige Internisten sowie an internistisch besonders interessierte Praktiker und Allgemeinmediziner. Im Vordergrund stehen Prävention, diagnostische Vorgehensweisen und Komplikationsmanagement sowie moderne Therapiestrategien. Umfassende Übersichtsarbeiten in der Zeitschrift Der Internist zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen. Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe. Beiträge der Rubrik 'CME Zertifizierte Fortbildung' bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge in Der Internist kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

ab 80,35 CHF*

Der Mathematikunterricht
Der Mathematikunterricht - Impulse aus der Mathematikdidaktik Die Zeitschrift Der Mathematikunterricht ist die traditionsreichste deutschspachige Fachzeitschrift für die Didaktik der Mathematik. Seit 1955 ist sie das verlässliche Medium für die wissenschaftliche, didaktische und methodische Gestaltung des Unterrichtsfachs Mathematik an Gymnasien. Sie ist damit die älteste und einzige deutsche Fachzeitschrift, die sich ausschließlich dem gymnasialen Mathematikunterricht widmet. Aus dieser langen Erfahrung schöpfen sich die profunden Anregungen und Konzepte für einen Unterricht, in dem die Mathematik im Vordergrund steht. Der Mathematikunterricht an Gymnasien benötigt Impulse zur fachinhaltlichen und didaktischen Gestaltung. Deshalb werden Entwicklungen in der mathematischen Forschung, einschließlich Anwendungen, im Hinblick auf ihre Bedeutung für den Unterrichtaufbereitet und wichtige Probleme und Ergebnisseder Fachdidaktik vorgestellt und diskutiert. So ist Der Mathematikunterricht (MU) auch Träger von Innovation im Vorfeld der unterrichtspraktischen Erprobung und diese begleitend. Die Zeitschrift ist besonders für die Lehreraus- und -fortbildung von großer Bedeutung. MU will die Verbindung zwischen Wissenschaft, Fachdidaktik und Unterricht reflektieren und lebendig halten. Das inhaltliche Spektrum der Zeitschrift reicht somit von elementarfachlichen und fachdidaktischen Analysen bis zu Fragen der gymnasialen Unterrichtsmethodik. Dabei sind konkrete Unterrichtsentwürfe weniger vorgesehen, doch jedes Heft sollte mindestens zwei Beiträge beinhalten, die einen deutlichen Unterrichtsbezug aufweisen. Der Mathematikunterricht versteht sich als Plattform, Anregungen für einen zeitgemäßen Mathematikun-terricht zu vermitteln. Dabei werden aktuelle Entwicklungen kritisch begleitet. Darüber hinaus sehen wir es auch als Aufgabe dieser Zeitschrift an, solche neueren Entwicklungen mit anzustoßen. Übergeordnet sind die Ziele, die gute Lehre zu fördern und das Lernen von Mathematik zu verbessern sowie überhaupt Freude an der Mathematik zu wecken und wachzuhalten. MU bietet damit wichtige Anregungen für jede Mathematiklehrkraft am Gymnasium, die ihre Unterrichtspraxis reflektieren und vom höheren Standpunkt aus betrachten will. Die Zeitschrift Der Mathematikunterricht erscheint zweimonatlich und veröffentlicht Beiträge jeweils zu einem bestimmten Thema (Themenhefte). Ein solches Themenheft wird von einem speziellen Heftherausgeber gestaltet und von verschiedenen Seiten aus und durch verschiedene Autoren bearbeitet. In der Rubrik Mathematikunterricht im Gespräch werden zudem unterrichtsrelevante Materialien zum Heftthema vorgestellt und vom Themenheft unabhängige neue Unterrichtswerke, Bildungspläne und Tagungen besprochen.

ab 121,50 CHF*

Der Nervenarzt
Der Nervenarzt ist ein international angesehenes Publikationsorgan. Die Zeitschrift Der Nervenarzt richtet sich an niedergelassene und in der Klinik tätige Ärzte für Neurologie, Psychiatrie und Nervenheilkunde. Grundlegende Erkenntnisse und aktuelle Informationen dieser Fachgebiete werden kompetent und praxisnah aufbereitet. Darüber hinaus werden in Der Nervenarzt Fragestellungen aus Teilbereichen wie Neuropathologie und Neurochirurgie bis hin zur Psychotherapie erörtert. Ein umfassender Themenschwerpunkt mit aufeinander abgestimmten Beiträgen ist das Kernstück einer jeden Ausgabe Der Nervenarzt. Neben der Vermittlung von relevantem Hintergrundwissen steht dabei die Bewertung wissenschaftlicher Ergebnisse unter Berücksichtigung praktischer Erfahrung im Vordergrund. Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch. Beiträge der Rubrik 'CME Zertifizierte Fortbildung' bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge in der Zeitschrift Der Nervenarzt kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets. Die Beiträge in Der Nervenarzt durchlaufen einen Peer-Review-Prozess.

ab 81,40 CHF*

Der Ophthalmologe
Der Ophthalmologe - Zeitschrift der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft Die Zeitschrift Der Ophthalmologe ist ein international angesehenes Publikationsorgan und widmet sich allen Aspekten der Augenheilkunde. Umfassende Übersichtsarbeiten in Der Ophthalmologe zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser des Der Ophthalmologe erhält konkrete Handlungsempfehlungen. Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch. Kasuistiken in Der Ophthalmologe zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe. Beiträge der Rubrik 'CME: Weiterbildung - Zertifizierte Fortbildung' bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge in Der Ophthalmologe kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

ab 85,50 CHF*

Der Orthopäde
Die Zeitschrift Der Orthopäde ist ein international angesehenes Publikationsorgan und widmet sich allen Aspekten der Orthopädie und ihrer Nachbargebiete. Umfassende Übersichtsarbeiten in Der Orthopäde zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser des Der Orthopäde erhält konkrete Handlungsempfehlungen. Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch. Beiträge der Rubrik „CME Zertifizierte Fortbildung“ bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge in Der Orthopäde kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

ab 81,40 CHF*

Der Pathologe
Die Zeitschrift Der Pathologe ist ein international angesehenes Publikationsorgan und vereint Praxisrelevanz mit wissenschaftlicher Kompetenz. Die Zeitschrift informiert alle in Abteilungen und Instituten tätige Pathologen sowie morphologisch interessierte Kollegen über Entwicklungen im Fachgebiet Pathologie. Im Mittelpunkt von Der Pathologe stehen dabei Beiträge, die den praktisch tätigen Pathologen Anregungen und Informationen für seine Arbeit geben. Umfassende Übersichtsarbeiten in Der Pathologe greifen ausgewählte Themen auf und bieten dem Leser eine Zusammenstellung aktueller Erkenntnisse aus allen Bereichen der Pathologie. Neben der Vermittlung von relevantem Hintergrundwissen liegt der Schwerpunkt dabei auf der Bewertung wissenschaftlicher Ergebnisse unter Berücksichtigung praktischer Erfahrung. Der Leser von Der Pathologe erhält konkrete Handlungsempfehlungen. Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch. Beiträge der Rubrik 'CME Zertifizierte Fortbildung' bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge in Der Pathologe kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

ab 156,20 CHF*

Der Radiologe
Der Radiologe - Zeitschrift für diagnostische und interventionelle Radiologie, Radioonkologie, Nuklearmedizin Die Zeitschrift Der Radiologe ist ein international angesehenes Publikationsorgan. Die Zeitschrift widmet sich allen Aspekten der Radiologie und dient der Fortbildung von niedergelassenen und in der Klinik tätigen Radiologen. Das inhaltliche Spektrum von Der Radiologe umfasst u. a. Röntgendiagnostik, Angiographie, Computertomographie, interventionelle Radiologie, Magnetresonanztomographie, digitale Bildverarbeitung, Radioonkologie und Nuklearmedizin. Umfassende Übersichtsarbeiten in Der Radiologe zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht dabei gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser von Der Radiologe erhält konkrete Handlungsempfehlungen. Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch. Beiträge der Rubrik „CME Zertifizierte Fortbildung“ bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge in Der Radiologe kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

ab 95,65 CHF*

Der Unfallchirurg
Der Unfallchirurg - Organ der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie Der Unfallchirurg ist ein international angesehenes Publikationsorgan. Die Zeitschrift Der Unfallchirurg widmet sich allen Aspekten der Unfall- und Wiederherstellungschirurgie und dient der Fortbildung von niedergelassenen und in der Klinik tätigen Unfallchirurgen und Chirurgen. Praxisorientierte Übersichtsarbeiten in Der Unfallchirurg greifen ausgewählte Themen auf und bieten dem Leser eine Zusammenstellung aktueller Erkenntnisse aus allen Bereichen der Unfallchirurgie. Neben der Vermittlung von relevantem Hintergrundwissen liegt der Schwerpunkt dabei auf der Bewertung wissenschaftlicher Ergebnisse unter Berücksichtigung praktischer Erfahrung. Der Leser das Der Unfallchirurg erhält konkrete Handlungsempfehlungen. Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch. Beiträge der Rubrik 'CME Zertifizierte Fortbildung' bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge in Der Unfallchirurg kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets. Die Beiträge in Der Unfallchirurg durchlaufen einen Peer-Review-Prozess.

ab 81,40 CHF*

Der Urologe
Der Urologe - Organ der Deutschen Gesellschaft für Urologie Der Urologe ist ein international angesehenes Publikationsorgan. Die Zeitschrift Der Urologe widmet sich allen Aspekten der Urologie und dient der Fortbildung von niedergelassenen und in der Klinik tätigen Urologen. Im Vordergrund stehen Prävention, diagnostische Vorgehensweisen und Komplikationsmanagement sowie moderne Therapiestrategien. Umfassende Übersichtsarbeiten in Der Urologe zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht dabei gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit - der Leser des Der Urologe erhält konkrete Handlungsempfehlungen. Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch. Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe. Beiträge der Rubrik 'CME Zertifizierte Fortbildung' bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge in Der Urologe kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

ab 95,65 CHF*

DETAIL
DETAIL - Zeitschrift für Architektur + Baudetail DETAIL - Die Fachzeitschrift für Architekten, Fachplaner, Baubehörden und Bauträger charakterisiert das von vornherein gesetzte Ziel: Dokumentationen und Informationen zu Bauobjekten aller Kategorien. Schwerpunkt von DETAIL: Das Detail im konstruktiven und architektonischen Zusammenhang. Damit stellt DETAIL eine einzigartige Informationsquelle für Planungs- und Architekturbüros dar und nimmt mit diesem Redaktionskonzept und einem sehr hohen Qualitätsanspruch eine Sonderstellung im Markt ein. Alle Inhalte der acht regulären DETAIL Ausgaben mit konstruktiven Themen und der zwei DETAIL Konzept-Hefte mit typologischer Ausrichtung werden bilingual veröffentlicht. Bei zwei DETAIL Ausgaben ist ein Sonderteil GREEN inkludiert, der sich dem nachhaltigen Planen und Bauen sowie der energetischen Sanierung widmet. Im Abo bei uns inklusive: Das Sonderheft DETAIL inside: DETAIL inside widmet sich allen Aspekten von Innenarchitektur und Ausbau als Kombination aus konkreter Fachinformation und Inspiration. Die Planung und Gestaltung von Räumen wird anhand ausführlicher Projektdokumentationen und in wechselnden Schwerpunkten beleuchtet. DETAIL ist eine der renommiertesten und wichtigsten Fachzeitschriften für Architektur. Mit aktuellen Beiträgen zur Architekturdiskussion, fundierten Informationen zu technischen Entwicklungen und Materialien sowie durch die Dokumentation herausragender deutschlandweiter und internationaler Gebäudebeispiele mit ihren recherchierten Konstruktionszeichnungen unterstützt DETAIL die alltägliche Arbeit von Architekten und Ingenieuren. Die gleichbleibend hohe Qualität hält DETAIL seit über 55 Jahren besonders durch die redaktionelle Arbeit - von Architekten für Architekten.

ab 171,40 CHF*

Deutsch differenziert
Deutsch differenziert - Zeitschrift für die Grundschule Deutsch differenziert erscheint vierteljährlich. Jede Ausgabe befasst sich mit einem lehrplanrelevanten Thema innerhalb des Unterrichtsfachs Deutsch an der Grundschule und spiegelt die aktuelle Deutschdidaktik in übersichtlicher und klarer Form wider. Wesentliche Bestandteile sind erprobte Unterrichtsvorschläge, die die Anforderungen an einen differenzierten und kompetenzorientierten Deutschunterricht in der Grundschule direkt in die Praxis umsetzen. Alle Unterrichtsbeiträge in Deutsch differenziert enthalten differenzierte Materialien (Kopiervorlagen) auf unterschiedlichem Niveau und richten sich vor allem an Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren. Dadurch kann jedes Kind entsprechend seines Lernstands optimal gefördert werden. Informationen zur Sache und zum fachdidaktischen Hintergrund bieten den Lehrkräften Handlungssicherheit. Eine Praxis-Seite 'Inklusion praktisch' zeigt an Fallbeispielen, wie die Arbeit in einer inklusiven Schule aussehen kann. Rezensionen zu Kinderbüchern und Fachliteratur runden jede Ausgabe der Zeitschrift Deutsch differenziert ab. Deutsch ist DAS Hauptfach und nimmt im Wochenstundenplan der Grundschule den größten Raum ein. In der Regel ist es ein Pflichtfach innerhalb des Grundschullehramtsstudiums. Sprachkenntnisse und Sprachkompetenz entscheiden letztlich über den Erfolg von Bildungskarrieren. Insofern ist der Bedarf an Material für differenzierte und individualisierte Förderung hier besonders groß.

ab 68,20 CHF*

Deutsch perfekt
Deutsch perfekt - Einfach Besser Deutsch Mit Deutsch perfekt einfach und schnell Deutsch lernen für Beruf, Studium oder Alltag: Reportagen mit Übungen, Tests, Worterklärungen und Übersetzungen helfen Ihnen, in kurzer Zeit besser Deutsch zu sprechen. Der unterhaltsame Mix aus Infos zum deutschsprachigen Kulturraum und Sprachtraining verbessert die Deutschkenntnisse. Deutsch perfekt gibt es jeden Monat! Darin finden Sie Texte auf drei verschiedenen Niveaustufen. Schwere Wörter werden erklärt. Ein großer Sprachteil im Deutsch perfekt-Heft liefern viele leichte, mittelschwere und schwere Übungen aller Art zum intensiven Deutschlernen. Deutsch perfekt ist das Sprachmagazin für eine internationale Leserschaft, die ihr Deutsch verbessern möchte. In einem zeitgemäßen Mix aus klugem Journalismus und kompetentem Sprachtraining gibt das Magazin Deutsch perfekt jeden Monat ein abwechslungsreiches Bild von Gesellschaft, Politik und Alltag in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Große Reportagen, Interviews und wertvolle Anregungen für Karriere und Alltags-Konversation wechseln sich ab. In jeder Ausgabe Deutsch perfekt gibt es feste Rubriken für Reise, Kultur und Geschichte. 'Wie geht es eigentlich' berichtet über die die Zukunft der Mobilität oder über das deutsche Brot. Und der 'Atlas der Alltagssprache' erklärt, warum das Hühnchen in Bayern Hendl heißt, und wo man imdeutschen Sprachraum Geldbeutel, Geldtasche oder Portemonnaie sagt. Ideal für alle Deutsch-Lerner: die Deutsch perfekt-Unterrichtsbeilage Deutsch perfekt im Unterricht: - Trainieren Sie jeden Monat Ihre Deutschkenntnisse. Mit aktuellen Themen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ergänzen Sie Ihren Wortschatz für Beruf, Studium oder Alltag. Didaktisch aufbereitete Tipps und Ideen für den Einsatz des Magazins im Unterricht.

ab 135,80 CHF*

Deutsch perfekt plus
Deutsch perfekt plus - Einfach Deutsch lernen Zusätzlich zum Deutsch perfekt Abo: Mit 24-seitigem Übungsheft im praktischen Pocket-Format. Die perfekte Ergänzung zum Magazin. Perfektionieren Sie die deutsche Sprache und Grammatik mit dem Übungsheft Deutsch perfekt plus. Mit Deutsch perfekt einfach und schnell Deutsch lernen für Beruf, Studium oder Alltag: Reportagen mit Übungen, Tests, Worterklärungen und Übersetzungen helfen Ihnen, in kurzer Zeit besser Deutsch zu sprechen. Der unterhaltsame Mix aus Infos zum deutschsprachigen Kulturraum und Sprachtraining verbessert die Deutschkenntnisse. Deutsch perfekt gibt es jeden Monat! Darin finden Sie Texte auf drei verschiedenen Niveaustufen. Schwere Wörter werden erklärt. Ein großer Sprachteil im Deutsch perfekt-Heft liefern viele leichte, mittelschwere und schwere Übungen aller Art zum intensiven Deutschlernen. Ideal für alle Deutsch-Lerner: die Deutsch perfekt-Unterrichtsbeilage - Trainieren Sie jeden Monat Ihre Deutschkenntnisse. Mit aktuellen Themen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ergänzen Sie Ihren Wortschatz für Beruf, Studium oder Alltag.

ab 228,35 CHF*

Deutsche Zeitschrift für Philosophie
Deutsche Zeitschrift für Philosophie - Zweimonatsschrift der internationalen philosophischen Forschung Als offenes Diskussionsforum fördert die Deutsche Zeitschrift für Philosophie den schulübergreifenden Dialog und die Kommunikation zwischen den philosophischen Kulturen. Vorrangig erscheinen Arbeiten, die aktiv in die moderne internationale philosophische Diskussion eingreifen und neue Denkansätze für sie liefern. Neben Fachaufsätzen und Essays, Interviews und Symposien publiziert die Deutsche Zeitschrift für Philosophie Funde aus philosophischen Archiven, Diskussionen sowie Buchkritiken. Zielgruppe der Deutschen Zeitschrift für Philosophie sind Wissenschaftler und Studierende der Philosophie, Bibliotheken und Institute. Die Themenschwerpunkte haben oft Gastherausgeber/-Innen und bestehen zum allergrößten Teil aus eingeladenen Beiträgen.

ab 102,90 CHF*