Mehr als 350 Titel aus einer Hand
Über 50 Jahre Erfahrung
Ermäßigungen bis zu 75 %
Bequemer Kauf auf Rechnung
Schneller Lieferbeginn
Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsycho
Die soziologische Fachzeitschrift Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie (KZfSS) wurde 1948 durch den Kölner Soziologen Leopold von Wiese als Kölner Zeitschrift für Soziologie gegründet. Sein Amtsnachfolger René König richtete sie stärker auf sozialpsychologische Themenstellungen aus, u.a. Kultursoziologie und qualitative Sozialforschung, wodurch sie ihren heutigen Namen erhielt. Die Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie ist nach Umfang und Verbreitung das bei weitem bedeutendste soziologische Fachorgan im deutschen Sprachraum und berichtet umfassend über die deutsche soziologische Forschung aller Fachrichtungen und vermittelt regelmäßig Forschungsergebnisse aus vielen Ländern der Welt. Die KZfSS verfolgt das Modell einer soziologischen Universal-Zeitschrift. Neben jährlich über 40 Aufsätzen, bei denen es sich grundsätzlich um Erstveröffentlichungen handelt, werden ausführliche Literaturberichte sowie in einem umfangreichen Rezensionsteil Besprechungen der deutschen und internationalen Fachliteratur publiziert. Die Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie bietet ein offenes Forum für soziologische Forschung und Diskussion. Besonderer Wert wird darauf gelegt, den jungen Fachkollegen eine Möglichkeit für die Erstveröffentlichung zu bieten. Erfasst wird die KZfSS in vielen renommierten wissenschaftlichen Recherchediensten wie dem Social Science Citation Index und Current Contents des Institute for Scientific Information, sociological abstracts, psychological abstracts, Bulletin signalétique, prd - Publizistikwissenschaftlicher Referatedienst, SRM - social research methodology abstracts, SOLIS - Sozialwissenschaftliches Literaturinformationssystem, Literaturdatenbank PSYNDEX und Juris-Literaturdatenbank. Die Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie (KZfSS) ist eine Fachzeitschrift mit Beiträgen über die aktuelle sozialwissenschaftliche und sozialpsychologische Forschung

ab 74,40 CHF*

Kunst+Unterricht
KUNST+UNTERRICHT - die Kunstzeitschrift für Kunstlehrerinnen und -lehrer in allen Schulstufen KUNST+UNTERRICHT bietet Ihnen Themenhefte zu sämtlichen Feldern des Kunstunterrichts in allen Schulstufen. Die ausgearbeiteten und erprobten Unterrichtsideen werden durch einen Grundlagenbeitrag und umfangreiche Informationen vertieft und erweitert. Das Besondere: Zu jedem Thema gibt es Seiten mit vielen speziell zum Thema ausgewählten Bildern und Texten, die Sie direkt einsetzen können. Dazu erhalten Sie weitergehende Informationen zu den Künstlern, didaktische Überlegungen sowie Anregungen/Aufgaben für Ihren individuellen Zugang. KUNST+UNTERRICHT bietet Ihnen aktuelle Informationen und Material für den Unterricht in allen Jahrgangsstufen. Didaktische Grundlegungen, methodisches Vorgehen und konkrete Vorschläge in Wort und Bild für den Kunstunterricht bestimmen die Zeitschrift. Dabei werden sowohl historische als auch moderne Kunst und die Bildwelten des Alltags wie der angewandten Gestaltung berücksichtigt. Künstlerische Verfahren und professionelle Gestaltungs- und Ausdrucksweisen werden in Verbindung mit Fachmethoden im Kunstunterricht vorgestellt. Das Kind und der Jugendliche stehen immer im Zentrum der didaktischen und methodischen Vorschläge. KUNST+UNTERRICHT bietet Themenhefte zu allen Feldern des Kunstunterrichts: Künstlerische Techniken/Materialien (Zeichnen, Malen, Drucken, Farbe...) Lebensweltbezogene Themen (Wohnen, Identität...) Methodische Fragestellungen (Bewertung, Portfolio...) Kunsthistorische Themen (Gegenwartskunst, Rembrandt...) Die Themenhefte bieten durchdachte Impulse für einen modernen Kunstunterricht, der Schülerinnen und Schülern die Welt der Bilder und der Kunst eröffnet, der ihr Repertoire erweitert, eigene Anliegen mit gestalterischen Mitteln darzustellen und zum Ausdruck zu bringen, der sie auf Abschlussprüfungen im Fach Kunst vorbereitet. KUNST+UNTERRICHT erleichtert die unterrichtspraktische Umsetzung von Vorschlägen durch erprobte Unterrichtsmodelle, durch vielfältige Methoden und durch anregende Lernmaterialien für die Hand der Schülerinnen und Schüler. Unterrichtsverläufe werden konkret dargestellt mit Impulsen, leitenden Fragestellungen, individuellen Arbeitsformen, Möglichkeiten der Differenzierung und der eigenaktiven Beteiligung der Schülerinnen und Schüler. KUNST+UNTERRICHT liefert wissenschaftlich fundierte Begründungen für einen aktuellen Kunstunterricht und bietet kunsthistorisches, kunstpädagogisches und entwicklungspychologisches Hintergrundwissen zu jedem Heftthema. In der Rubrik 'Diskussion' werden aktuelle Fragestellungen des kunstpädagogischen Diskurses aufgeworfen und zur Diskussion gestellt. KUNST+UNTERRICHT bietet in jeder Ausgabe Material-Seiten mit speziell für das Heftthema zusammengestellten Künstlerbeispielen und/oder anderem Bildmaterial, das direkt im Unterricht verwendet werden kann. In einem ausführlichen Material-Kommentar werden zusätzliche Informationen zu den Künstlern und Kunstwerken, didaktische Überlegungen sowie mögliche Anregungen/Aufgaben zusammengestellt.

ab 34,80 CHF*

KUNSTSTOFFXTRA
KUNSTSTOFFXTRA vermittelt Fachwissen - aus der Praxis, für die Praxis. Das Magazin erscheint 10-mal im Jahr und informiert umfassend und kompetent über technische Entwicklungen und Branchentrends in der Kunststoffindustrie. Der Mix aus News, Reportagen und Fachinformationen widerspiegelt das Branchengeschehen mit hoher Aktualität. KUNSTSTOFFXTRA richtet sich an Fach- und Führungskräfte in der Kunststoff verarbeitenden Industrie, Wissenschafter und Studenten sowie an alle, die sich mit dem Werkstoff Kunststoff in der Fertigung befassen. Im geografischen Fokus stehen die Märkte in der Schweiz und deren wichtigste Handelspartner. Das Lieferantenverzeichnis kann zudem als ideale Plattform grenzüberschreitend genutzt werden.

ab 20,00 CHF*